Another “male” quilt

Sonntag, 31. Juli 2011

Like the minimalist grey one I posted a couple of days ago I got another quilt for my longarm service made from colors you would probably consider to choose for a man’s taste: Black, white, grey and a hint of red. The piecing pattern itself is also straight and not meant to be feminine. So my quilting went the same road and I used zigzag lines, which appear in an irregular rhythm to make them kind of playful. I was allowed to chose the backing ( I love every freedom I am given to finish a project – whether the quilting pattern or the backing  - maybe most of all I love the trust of my customers in my choices). So I opted for white dots on graphite background mixed with some shades of red.

black and white quilt

Ähnlich wie der schöne minimalistisch graue Quilt, von dem ich vor einigen Tagen in einem Post Bilder gezeigt habe, habe ich einen weiteren Quilt in den Longarm service bekommen mit Farben, die man wahrscheinlich eher einem männlichen Geschmack zuordnet: schwarz, grau, weiß und ein bisschen rot. Auch das Patchworkmuster ist geradlinig und nicht unbedingt feminin. Diesen Faden habe ich mit meinem Quilting aufgegriffen und Zickzacklinien gequiltet. Sie sind alle parallel, aber in unregelmäßigem Rhythmus, um sie etwas spielerischer zu verteilen. Den Rückseitenstoff konnte ich aussuchen (ich liebe jegliche Freiheit, die mir meine Kundinnen bei der Mitgestaltung überlassen: sei es die Wahl des Quiltmusters oder die Gestaltung der Rückseite – ich denke, am meisten liebe ich das Vertrauen meiner Kundinnen in das, was ich aussuchen werde). Also habe ich einen Pünktchenstoff gewählt mit Schattierungen von rot gespickt.

Manchmal tauchen einfach solche Bilder in meinem Kopf auf, und bei diesem Quilt erinnert mich die Vorderseite an einen forschen Kerl, der mit ein bisschen coolem Machogehabe über seien rot lackierten Ferrari auf dem grauen Asphalt in der Formel-Eins-Box streichelt – die Zickzacklinien sehen auch aus wie Reifenspuren - während die Rückseite für sein Girl steht, das ihm auf Stöckelschuhen und mit gepunktetem Haarband handtaschenschwingend hinterhertrippelt. Die beiden geben doch ein nettes Paar, findest du nicht?

Puzzle Box Quilt Along – Quilt top assembly

Freitag, 29. Juli 2011

Puzzle Box Quilt Along
By now you will (hopefully) have all your blocks sewn. You will need 36 of them for your top.
Now the fun part begins: Playing around with your blocks and find your decision for placing them. Your setting will be about 6 rows of 6 blocks. You have several layout options:


Snowballs in July

Mittwoch, 27. Juli 2011

It’s definitely to cold and it’s rainy and it’s nothing of summer or July. While sitting at my sewing machine, preparing a sample for my quilt class I’ll teach in August raindrops are pouring along my windows. I thought I should spoil myself a bit by the delicious beauty of a fragile snowball blossom which I put on my desk and some yummy cupcakes I made.
WS Intuitive color
 Snowball
cupcakes
Es ist mir ehrlich zu kalt draußen, und zu regnerisch und zu ungemütlich und überhaupt – das soll Sommer im Juli sein? Während ich an meiner Nähmaschine sitze und ein Anschauungsbeispiel für den Workshop im August nähe,  rollen die Regentropfen an meiner Fensterscheibe runter. Also verwöhne ich mich eben einfach selbst ein bisschen – mit dieser wunderbar fragilen Schönheit von einer Blüte, die ich mir im Garten gepflückt und auf meinen Schreibtisch gestellt habe und ein paar selbstgebackenen Muffins mit Philadelphiacreme. So – geht doch! 

Pattern choices for the modern quilter

Dienstag, 26. Juli 2011

A pale lemon butterfly on fiery red and pink flowers in front of bright white clouds… a picture inspiring for this arrangement of modern fabrics in a bow tie quilt.

Do you have an own variation of a bow tie?  Or a quilt in an orange / pink / white palette? Please post some pictures by leaving a link in the comments!

I really have sooo many inspirations on my mind, so I would love if you suggest for the next weeks main color to help me pick out one of my ideas!

bow ties

Der Zitronenfalter auf feurig rotpinken Blüten vor einem Hintergrund von strahlendem Weiß war die Inspiration für diese moderne Stoffsammlung. Ich hab dafür einen Bow Tie Quilt ausgesucht.

Hast du schon mal einen Bow Tie Quilt oder einen Quilt in der Farbpalette von oben genäht? Wenn du eigene Bilder hast, dann lass mich doch mal gucken und poste einen Link in den Kommentaren.

Ich habe immer so viele Ideen in meinem Kopf, dass mir die Wahl manchmal schwer fällt. Es wäre toll, wenn du einen Vorschlag machst, welche Farbe du das nächste Mal gerne hier sehen würdest.

A boy’s quilt

Sonntag, 24. Juli 2011

This very modern and urban looking quilt in minimalistic colors is sewn for a young man. It’s made from a center panel with a wide border. The panel looks like silhouettes of a downtown street scene at night. I had it in my longarm quilting service.

So for the wide border background I quilted curvy lines, symbolizing the pulse of the time and to enhance the white shapes in the center they are surrounded by a mini triangle stippling.

I think this young man will be enthusiastic about his mothers’ gift.

an urban boy's quilt

Dieser sehr moderne und städtisch wirkende Quilt in minimaslitscher Farbgebung wurde für einen jungen Mann genäht. In der Mitte zeigt ein Panel etwas, was wie Silhouetten von Fasaden einer Großstadtkreuzung aussieht. Drumherum ist ein breiter, einfarbiger Rand.

Ich hatte diesen Quilt in meinem Longarmservice. Den breiten Rand habe ich mit unregelmäßigen Kurvenlinien gesteppt, die an die technischen Aufzeichnungen von Messgeräten an einem Bildschirm erinnern, sozusagen der “Puls der Zeit”. Die weißen Formen wurden plastisch hervorgehoben, indem der graue Hintergrund mit kleinem geometrischen Dreiecksstippling flach gequiltet wurde.

Ich denke, der junge Mann wird begeistert sein über das Geschenk seiner Mutter!

Fresh like spring

Freitag, 22. Juli 2011

I got this easy to sew beginner quilt to my longarm quilting service and loved it at once. The colors are so fresh, the blues and greens combined with a bright white. The fabrics are a fat quarter selection of contemporary prints. It was fun to put the backing together and make this quilt complete!

Springtime (4) 

Diesen einfachen Quilt, den auch Einsteiger nähen können, hatte ich in meinem Longarmquiltingservice und mochte ihn sofort! Die Farben sind so frisch, blau/grün in Kombination mit einem klaren Weiß. Die Stoffe stammen aus einem Fat Quarter Paket mit modernen Drucken. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Rückseite aus den Reststückchen zusammen zu setzen und den Quilt fertig zu stellen.

Bens kranker ArmBut this week many hours were not spent on my sewing machine but instead waiting in the hospital. My youngest one had an accident with his bike and ended up with a broken arm which had to get a surgery. Meanwhile he feels much better and is back to school again. It’s no fun to have  his arm in plaster during summer vacations. Poor chicken! (BTW: his mimic let us just know how dramatic he feels about the situation ;-) )

Diese Woche habe ich viele Stunden im Krankenhaus verbracht. Mein Sohn hat seinen Abstieg vom Fahrrad auf seine eigene Art und Weise gestaltet und sich dabei den Arm gebrochen. Das ganze musste operiert werden, aber es geht ihm jetzt schon wieder ganz gut und er springt schon wieder fröhlich auf dem Schulhof umher. Da hat er jetzt sechs Wochen lang was von, die ganzen Schulferien sozusagen. Das arme Huhn  (Die Zunge streckt er übrigens raus, um dem Foto auch eine gewisse Dramaturgie zu verleihen…)

And many more hours not on my sewing machine… My left wrist has an inflammation for quite a while, some days it feels better, some days it hurts a lot. So my doctor recommended for a cortisone injection and two days of absolutely resting my wrist. Means: no washing the dishes and cleaning windows (I can surely live with this), no car driving (ok, I can hire a driver), and NO SEWING (sniff), but I am allowed to type on my computer keyboard with my right hand… Well, I think it’s reading time this weekend.

Und noch mehr Stunden, an denen ich verdonnert bin, nicht zu nähen: Mein linkes Handgelenk hat schon seit langer Zeit eine immer wieder aufflammende Entzündung. Es gibt Tage, da geht es besser, und Tage, da habe ich starke Schmerzen. Meine Ärztin hat mir nun für dieses Wochenende eine Cortinsonspritze verordnet und eine absolute Ruhigstellung des Handgelenks für zwei Tage, d. h. ich darf kein Geschirr spülen und keine Fenster putzen (naja, damit werde ich wohl leben können), ich darf kein Auto lenken (man kann ja jemanden für Fahrdienste bitten), und ich darf AUF KEINEN FALL NÄHEN (das ist hart), aber – ich darf zumindest mit der rechten Hand auf einer Computertastatur rumklimpern… Ich denke, das wird ein Wochenende für einen spannenden Krimi, oder?

Fabric choices for the modern quilter

Dienstag, 19. Juli 2011

Last Tuesday I’ve chosen a palette of pale yellow, fiery reds and sparkling white, which looked like this
Color choice gelb braun pink
Look what wonderful prints I found matching the colors
and the sense of a butterfly on flowers
Fabric choice
From left to right:
  1. Pearl Bracletts, orange, 1001 Peeps by Lizzy House from Andover Fabrics
  2. Mingle line by Monaluna for Robert Kaufman
  3. Too Muchery Damask in Pink by Helen Dardik for P&B Textiles
  4. Hugs and Kisses in Scotch from Loulouthi by Anna Maria Horner for Free Spirit Fabrics
  5. Kona Cotton solid banana
  6. Spring Street by Carolyn Gavin Floral in Yellow for P&B Textiles
  7. Sherbet Pips Small Square Dots on Grey for Moda
  8. Sherbet Pips Small Square Dots, Pink on White for Moda
  9. Pearl Bracletts, brown, 1001 Peeps by Lizzy House from Andover Fabrics
All these wonderful fabrics you can find in one of my favorite fabric stores, sew fresh fabrics.
Meine Farbpalette von letztem Dienstag hatte dieses mal zartgelbe, feurig rote und strahlend weiße Farbtöne. Bei sew fresh fabrics, einem meiner Lieblingsstoffläden, fand ich alle passenden Stoffe für meine Palette, um die leichte Atmosphäre des Fotos vom Zitronenfalter auf Blüten einzufangen.

Quilted Pencil Case

Sonntag, 17. Juli 2011

The pictures from Karin inspired me to sew a pencil case for my daughter who loves drawing. The outside is made of a Japanese print from Moda.
Quilted Pencil Case
Quilted Pencil Case
Quilted Pencil Case
Karins Bilder haben mich inspiriert, mal selbst ein Buntstiftetui zu nähen. Dies ist für meine Tochter, die gerne zeichnet. Der Stoff der Außenseite ist ein japanischer Schriftzeichendruck von Moda.

Puzzle Box Quilt Along – Piecing

Freitag, 15. Juli 2011

Do you have all of your strips and rectangles cut and set to one side?
This quilt design works best, if you take care to bring some contrast of the colors in each block. Avoid to pair two colors in one block which are very close to each other.
1.) To get my colors organized, I grouped my cut fabric stack in two portions: a half of lighter (first row) and a half of darker ones (second row). You could also sort by warmth and cold values.
Moda bella solids warm pastels
For each block’s center I chose a color of one group and surrounded it by a color of the opposite group randomly. The surrounding 4 pieces are all from the same color.
2.) Once you have paired the colors for your blocks sew the middle strip together referring to the picture below. Your seam allowances are 1/4”.
Piecing 01
If you do this as a first step for all your blocks, you can speed up your sewing process by chain sewing.

Chain sewing
Press seams away from the centre rectangle.

Color choices for the modern quilter

Dienstag, 12. Juli 2011

My this week color choice is inspired from a light and yet fiery picture:

gelb braun pink 
I found the pale yellow of the flutterby in wonderful contrast to vivid shades of pink, red, orange and bright yellow and in addition a so light white  - isn’t that picture just yummie? One should create something out of it! Ok, let’s see which colors I get to combine…

Color choice gelb braun pink

Für die Farbkombination dieser Woche hat mich ein Bild inspiriert, das sehr zart, und doch irgendwie feurig ist. Das blasse gelb des Zitronenfalters kontrastiert wunderschön mit dem feurigen rot, orange und pink im Hintergrund und ebenso mit dem strahlenden weiß. Sind diese Farbtöne nicht einfach ein Fest? Man sollte etwas daraus machen! Und so sieht meine Farbauswahl daraus aus.

Where I sew

Sonntag, 10. Juli 2011

Pink Chalk fabrics is a wonderful place to find modern quilting fabrics and although I’m a shop owner of my own I don’t hesitate to advice to my “colleague” as it’s just impossible to carry each and every great new print on the market. Kathy has for sure a wonderful range of offers, and one thing we have both in our shelves are the ZEN CHIC patterns.

Now when the sun is shining during these summer months people are not that tempted to spend their time indoor and sit in front of a machine. Unless you feel really inspired by such a bunch of inviting sewing spaces you can’t help but make yours a dream place too.

So Kathy had the idea to show you different nice sewing spaces along the month of July to fuel the flame of your sewing enthusiasm. Hop over to her blog and feel inspired, see different designer’s sewing spaces, add your own and you’ll find mine too.

sewing space ZEN CHIC

Pink Chalk Fabrics ist ein herrlicher Onlineshop für moderne Quiltstoffe und obwohl ich selbst einen solchen habe, fällt es mir nicht schwer, auf meine “Konkurrenz” zu verweisen, denn man kann unmöglich selbst jeden tollen, neuen Stoff führen. Kathy hat mit Sicherheit ein klasse Angebot und etwas, was wir beide gemeinsam in unseren Regalen haben, sind die Muster von ZEN CHIC.

Während der Sommertage lockt die Sonne und man ist eigentlich wenig geneigt, seine Zeit drinnen vor einer Nähmaschine zu verbringen. Es sei denn, man ist angefixt von einer ganzen Serie von inspirierenden Bildern über tolle Nähstudios, so dass man gar nicht anders kann, als sich sein eigenes Plätzchen auch (im Sommer) richtig schön zu machen.

Das hat Kathy auf die Idee gebracht, alle möglichen verschiedenen Nähplätze über den Monat Juli in einer Blogserie zu zeigen  um ein bisschen den Nähenthusiasmus anzuschüren. Schaut mal vorbei, es gibt dort viele Einblicke in Designer Studios, ihr könnt auch Euren eigenen Nähplatz zeigen und meiner ist dort auch zu sehen. 

Spiderweb Longarm Quilting

Freitag, 8. Juli 2011

Martina and her quilting friends did together a spider web quilt along and I got her result from selvedge edges in my longarm quilting service. An always stunning pattern, I quilted the top with spider webs.
Congratulations Martina, you did a really good job!

Spiderweb Longarm

Maya

Mittwoch, 6. Juli 2011

A mail dropped into my box from an unknown woman asking me to spend some scraps or left overs for a community sewing for disabled children. She added a link to a post entry showing a picture of her little daughter and telling their personal story. And maybe because I am a mother too, maybe because I am grateful my children are healthy – this message touched my heart deeply.

The post says that the family desires a personal quilt for their sweet Maya. And I had one. Last year I made a baby quilt for selling, but for some reason I didn’t sell it. Perhaps I didn’t want it give away ;-) But this is the answer of my heart: I added the letters of Maya’s name and now this quilt will wrap a little angel who had a hard way coming to earth. I hope she can feel the special warmth of a blanket of love and her siblings may use it in days when they need some comfort that her little sister can not have simply fun by playing their games.

Perhaps you have some left overs too to donate? The community would be glad to get them and make some quilts for all the other children they care about. Just send them some of your scraps.

Maya 

Maya
In meiner Mailbox fand ich eine Nachricht von einer mir unbekannten Frau, die mich anschrieb und um ein paar Stoffreste für einen Verein bat, die für schwerstbehinderte Kinder Quilts machen. Zur Erklärung fügte sie einen Link hinzu, auf dem ein Bild ihrer 15 Monate alten Tochter zu sehen war und wo sie etwas über ihre persönliche Geschichte erzählt. Ich bin auch Mutter, meine Kinder sind gesund – und diese Geschichte hat mich irgendwie tief berührt.

In dem Post steht, dass die Familie sich einen Quilt für ihre kleine Maya wünscht. Und ich hatte einen. Letztes Jahr habe ich einen Babyquilt genäht, der eigentlich zum Verkauf gedacht war, den ich dann aber doch nicht weggeben konnte. Und nun ist es mir ein Herzensbedürfnis ihn Maya zu schicken: Ich habe ihren Namen aufappliziert und jetzt kann der Quilt einen kleinen Engel wärmen, der einen schweren Weg in diese Welt hatte. Ich hoffe, dass sie auf ihre Art die Wärme einer Liebesdecke spüren kann und ihre Geschwister sich ab und zu einkuscheln können, wenn sie mal Trost brauchen, dass ihre kleine Schwester einfach nicht so mit ihnen spielen und Spaß haben kann.

Wenn ihr auch irgendwelche Stoffreste schenken wollt: Der Verein, der auch Dinge strickt, freut sich über die Materialspenden, denn es gibt noch viele Kinder, die ein ganz persönliches handgemachtes Geschenk bekommen sollen. Schickt was von Euren Resten hierhin, ihr findet bestimmt was in eurer Handarbeitskiste!

Pattern choices for the modern quilter

Dienstag, 5. Juli 2011

Now when I worked on the color combination of orange and grey I see it everywhere, even bulls’ eyes seem to be around every corner.

And which fabric pattern would fit any better to all the circles of my inspirational resource than dots do?

I would so love to realize this only virtual quilting pattern – just give my week another 40 hours, please.

orange grey quiltpattern

Seit ich mit den letzten Posts an der Farbkombination orange-grau arbeite, sehe ich sie überall, sogar die Zielscheiben scheinen mir an jeder Ecke ins Auge zu stechen.

Und welches Stoffmuster könnte wohl besser zu meiner ursprünglichen Inspiration mit alle den Kreisen passen, als Punkte?

Am liebsten würde ich dieses bislang nur virtuelle Quiltmuster sofort nachnähen – ich bräuchte nur ca. 40 zusätzliche Stunden diese Woche. Hat jemand ein paar zu verschenken ;-)?

Puzzle Box Quilt Along – Cutting Instructions

Freitag, 1. Juli 2011

Are you ready for taking off? Shopping done? Fabrics on hand? Eager to get going? I hope so, and if not have a look to the first post of this quilt along to see what's on the shopping list.

To recap, we need 36 blocks for the 51″ x 51″ lap quilt.

image

So you should have one layer cake ready for use.

Bella Solids Warm Pastels Layer Cake

Let’s get started!

  • Ensure all your fabric has been pressed, get your mat and ruler out and have your rotary blade at the ready.

Cutting instructions are (feel free to cut more than one at a time, by placing them evenly on top of each other):

  • Take a piece of 10" square and make to horizontal cuts: starting at one edge cut two strips, each of 2 1/2" width. You should have 3 strips, two 2 1/2" x 10" and one 5" x 10"

Cutting 1 

  • Now take one of these 2 1/2" strips and make to vertical cuts: starting at the left edge cut at piece of
    3 1/4 " and one of 5 1/4" width (the left over is of
    1 1/2" width).

Cutting 2
Cut all your 40 pieces of your layer cake in this way (4 of them are for the backing) and that’s it.

Simple, right?

Bella Solids Warm Pastels Layer Cake

Please email me at info@qdservice.de if you have any questions. And don't forget to show us which fabrics you've chosen at the flickr group . See you soon for piecing.

Alles fertig fürs Nähen? Eingekauft? Stoffe zur Hand? Schon ganz heiß darauf, loszulegen? Ich hoffe doch, und wenn noch nicht, dann schnell nachsehen bei Post 1 dieses Quilt Alongs, was alles gebraucht wird.

Nochmal zur Erinnerung: wir brauchen 36 Blöcke für diese ca. 130 cm x 130 cm große Kniedecke, also einen Layer Cake.

Und los kanns gehen: Die Stoffe sollten alle schön glatt gebügelt sein und ein Rotarycutter, Lineal und Schneidematte sollten bereitliegen.

Dies sind die Zuschnittanweisungen (man kann für ein schnelleres Zuschneiden auch mehrere, etwa 4, Lagen exakt aufeinandergelegt schneiden):

  • Ein quadratisches Stück von 10" wird mit zwei horizontalen Schnitten geteilt, so dass drei Stücke entstehen: zwei à 2 1/2" x 10" und eines 5" x 10" (siehe Skizze oben)
  • Von diesen Teilen nimmt man einen der 2 1/2" breiten Streifen und teilt diesen mit zwei horizontalen Schnitten in drei Teile: 3 1/4" x 2 1/2"; 5 1/4" x 2 1/2";
    1 1/2" x 2 1/2" (siehe Skizze oben).

Auf diese Weise werden alle 40 Blöcke des Layercakes  geschnitten (die restlichen 4 Blöcke sind für die Rückseite), und das ist es auch schon. War doch ganz einfach!

Ich bin schon gespannt, welche Stoffe ihr auswählt, ein Foto in der flickr group wäre klasse! Und in zwei Wochen geht es weiter mit dem Zusammennähen der Blöcke! Bis dann viel Spaß!

 
site design by designer blogs